Orchideen – perfekte Pflege für faszinierende Zimmerpflanzen

Sie befinden sich hier:: Home / Pflegetipps / Orchideen – perfekte Pflege für faszinierende Zimmerpflanzen

Orchideen – perfekte Pflege für faszinierende Zimmerpflanzen

Die Orchidee zählt zu den faszinierendsten und vielfältigsten aller Pflanzen. Circa 1.000 Gattungen mit 15.000 bis 30.000 Arten werden von Botanikern anerkannt. Ihre prächtigen Blüten machen sie zu einer der beliebtesten Zimmerpflanzen. Doch wenn nach dem Kauf der erste Blütenstand abgeworfen ist, bereiten die sensiblen Zimmerpflanzen oft Sorgen. Meist wachsen zwar die Blätter reichlich, doch neue Blüten setzen viele Orchideen aufgrund falscher Pflege nicht mehr an. Dabei ist Orchideen-Pflege kein großes Geheimnis – wenn man grundlegende Informationen über die Herkunft der Pflanze kennt und einige wichtige Regeln beachtet.

Die Grüner Holländer Pflanzencenter klären Sie im Folgenden gerne über die Grundsätze der Orchideenpflege auf:

Kleine Orchideen-Kunde:

Orchideen begeistern den Menschen bereits seit über 2.500 Jahren. Sie werden seit Jahrhunderten als Heilmittel, zur Dekoration und als Aphrodisiakum verwendet. Eine der ältesten Überlieferungen stammt vom chinesischen Philosophen Konfuzius. Er widmete ihr ein Schriftzeichen mit der Bedeutung Anmut, Liebe, Reinheit, Eleganz und Schönheit.
Doch Schönheit ist nur eine Facette der Orchideen – auch als Nutzpflanzen sind sie vielseitig verwendbar: Zum Beispiel zur Gewürzproduktion, als Tee-Aroma, zur Aufwertung von Parfüm oder Tabak und in der Türkei sogar als Speiseeis-Aroma.
Bevor man in Europa begann, aus Übersee tropische Orchideen einzuführen, kultivierte man schon lange Zeit heimische Orchideen. Die erste tropische Import-Orchidee Europas kam übrigens 1615 in Holland an. Mit wachsender Bekanntheit und Begeisterung bereisten immer mehr Sammler und Forschungsreisende die gesamte Welt auf der Suche nach unbekannten Arten. Auch heute werden noch neue Arten entdeckt.

Pflegetipps für Orchideen:

Grundsätzliches

Die meisten Orchideen wachsen ursprünglich auf Bäumen. Doch sie zählen nicht zur Gattung der Schmarotzer, denn sie nutzen den Baum nicht als Wirt, sondern als Kletterhilfe, um im dichten Dschungel in hellere Höhen wachsen zu können. Aus diesem Grund bildet die Orchidee auch ihre charakteristischen Wurzeln – sie nehmen notwendige Nährstoffe aus der Luft und dem Regenwasser auf.
Damit Orchideen als Zimmerpflanze gezogen werden können, müssen sie deshalb in spezielles luftdurchlässiges Substrat gepflanzt werden. Würde man die Wurzeln mit herkömmlicher Pflanzenerde abdecken, würden sie innerhalb kurzer Zeit verfaulen. Sie sollten ihrer Orchidee alle zwei bis drei Jahre ein frisches Substrat mit möglichst geringem Torfanteil gönnen.

Richtig gießen

Da Fäulnis der Hauptfeind der Orchidee ist, ist das richtige Gießen die wichtigste Grundregel. Im Winter gießt man ein Mal die Woche, im Sommer zwei Mal wöchentlich. Das Orchideensubstrat darf zwischen dem Gießen ruhig abtrocknen, jedoch nie länger gänzlich austrocknen. Ein kleiner Trick: Je leichter der Topf ist, desto trockener ist das extrem saugfähige Substrat.
Außerdem sollten Sie das Wachstum Ihrer Pflanze genau beobachten: Befindet sich Ihre Orchidee in einer Wachstumsphase, braucht sie mehr Wasser; wächst sie längere Zeit nicht, sollte man das Gießen einschränken.

Gießen Sie immer stark, damit sich das Substrat vollsaugen kann. Entfernen Sie anschließend das überschüssige Wasser im Topf. Verwenden Sie am besten abgestandenes, weiches Leitungswasser oder Regenwasser. Alternativ zum Gießen können Sie Ihrer Orchidee einmal wöchentlich Tauchbad gönnen: Kompletten Topf in Wasser tauchen, Substrat vollsaugen lassen, anschließend gut abtropfen lassen.
Zusätzlich empfehlen die Grüner Holländer Pflanzencenter die Feuchtigkeit liebende Pflanze regelmäßig zu besprühen.

Richtig düngen

Orchideen benötigen kaum Dünger, ganz im Gegenteil: Gut gemeintes Düngen richtet mehr Schaden an als es nützt, denn die Salze des Düngers greifen die empfindlichen Wurzeln an. Deshalb sollten Sie zwischen den Düngegaben immer die Düngerreste mit klarem Wasser abspülen (auch hierfür eignet sich ein kurzes Tauchbad).
Düngen Sie am besten nur, wenn die Pflanze ein neues Blatt oder eine neue Blüte entwickelt. Verwenden Sie ausschließlich Spezialdünger für Orchideen.

Der richtige Standort

Für die meisten Arten eignen sich Ost- und West-Fensterbänke mit mäßigem Lichteinfall (nur sanfte, niemals pralle Mittagssonne). Den optimalen Lichtbedarf für Ihre Orchideen-Sorte verraten Ihnen die Experten der Grüner Holländer Pflanzencenter gerne – es gibt viele Unterschiede zu beachten. So gibt es sogar Arten, die mit extrem wenig Licht auskommen und schattige Plätze in Ihrer Wohnung wunderbar schmücken können.
Im Winter sollten Sie direkte Heizungsluft unbedingt vermeiden. Rücken Sie dafür die Pflanze ganz einfach besonders dicht an die Fensterscheibe und achten Sie darauf, dass die Blätter aus dem warmen Luftzug rücken. Um die Fensterbank künstlich zu verbreiten, können Sie eine breite Schale unter den Orchideentopf stellen. Diese bremst die Heizungsluft. Befüllt mit Wasser sorgt sie für befeuchtete Luft, die Orchideen lieben.

Pflege in der Ruhephase

Manche Orchideen benötigen Ruhepausen. Erkennbar sind diese durch fehlendes Wachstum oder fehlende Blüten. Diese Ruhephase endet oft mit der Bildung einer Blüte oder eines Neutriebs. Gießen Sie in dieser Ruhephase nur sehr wenig, verringern Sie die Raumtemperatur und stellen Sie das Düngen gänzlich ein.
Ignorieren Sie die Ruhephase und pflegen weiter wie bisher, bestraft“ Sie Ihre Orchidee mit zahlreichen großen Blättern, schöne Blüten aber würden dauerhaft ausbleiben.
Gelbe Blätter sind in der Ruhephase ganz normal. Entfernen Sie diese erst, wenn sie sich leicht abzupfen lassen. Dasselbe gilt für abgeblühte und vertrocknete Blütenstängel.

Sie sehen: Orchideen-Pflege ist im Grunde genommen sehr einfach. Wenn Sie sich an die Tipps der Grüner Holländer Pflanzencenter halten, werden Sie lange viel Freude an Ihren reichlich blühenden Orchideen haben!

Contact Us (header content) Sliding Panel

Kontakt

Grüner Holländer Pflanzencenter und Gartencenter – zwei Mal in Berlin!

Sollten Sie Fragen zu unseren Pflanzen haben, nutzen Sie bitte einfach unser Servicetelefon –
unter der Telefonnummer 030 – 91 74 58 11 stehen Ihnen unsere Pflanzen-Profis gerne Rede und Antwort.

Schreiben Sie uns

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen. (Pflichtfeld)

Berlin-Pankow

Straße vor Schönholz 30,
13158 Berlin-Pankow

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 9:00 – 18:30 Uhr
Samstag 9:00 – 18:00 Uhr
Sonn- und Feiertags 10:00 – 15:00 Uhr

Berlin-Reinickendorf

Auguste-Victoria-Allee 12,
13403 Berlin-Reinickendorf

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 9:00 – 18:30 Uhr
Samstag 9:00 – 18:00 Uhr
Sonn- und Feiertags 10:00 – 15:00 Uhr

Suche