Komposthochsaison Herbst

Sie befinden sich hier:: Home / Pflegetipps / Komposthochsaison Herbst

Komposthochsaison Herbst

Da im Herbst die Gartenarbeit Hochsaison hat, viel geschnitten und gemäht wird, fällt vor allem vor der Winterpause eine Menge nützliches Kompostgut an. Dazu kommt der reichliche Laubabfall. Das ist die beste Gelegenheit im Gartenjahr, noch neuen Kompost anzusetzen. Die Grüner Holländer Gartencenter verraten Ihnen, warum und wie:

Laub sammeln lohnt sich – reichhaltiger Humuslieferant

Der Herbst ist aus einem Grund die optimale Kompostierzeit: Laub ist das wertvollste Material für Humuserde. Ein Kubikmeter Lauberde enthält mehr Humusstoffe als zwölf Torfballen zusammen. Deshalb sollten Sie die Chance nicht verpassen, Ihre eigene Humuserde herzustellen. Das Laub sollte ausschließlich angetrocknet auf dem Komposthaufen landen.
Die Mischung macht’s
Es gilt folgende Grundregel: Je vielfältiger die Zusammensetzung der Komposterde, desto nährstoffreicher wird der natürliche Dünger. Auf den Kompost dürfen allerdings ausschließlich natürliche Gartenabfälle, die nicht gespritzt oder von Krankheiten befallen sind. Vermeiden Sie samentragendes Unkraut und Pilze, damit sich diese nicht weiter im Garten verbreiten. Auch Küchenabfälle wie Obst- und Gemüsereste, Kaffeesatz oder Teeblätter sind zum Kompostieren bestens geeignet. Am besten schichten Sie abwechselnd grobes Material, wie Äste und zerkleinerten Heckenschnitt und Gemüse- und Obstresten.

Guter Kompost braucht Zeit

Je nach Kompostertechnik dauert ein kompletter Kompostierungsvorgang im Schnitt neun bis zwölf Monate. Sie haben die Wahl zwischen offenen Kompostern aus Holz, Metall oder Kunststoff und geschlossenen, isolierten Kompostern mit Deckel. Die geschlossene Version ist die schnellste – in gut sechs Monaten ist der Vorgang abgeschlossen. Ein weiterer Vorteil: Verschließbare Komposter halten unerwünschte tierische Gäste fern und brauchen weniger Platz. Allerdings ist die geschlossene Variante bei falscher Handhabung anfälliger für Staunässe und Fäulnis. Sorgen Sie deshalb für eine ausgewogene und gut gemischte Kompostzusammensetzung, mit genügend Strukturmaterial wie Strauchschnitt und Häckselgut aus dem Garten.

Regelmäßige Pflege muss sein

Um den Verrottungsvorgang optimal zu fördern, sollte das Kompostgut nach einigen Wochen umgeschichtet werden. Die Temperatur im Inneren des Haufens kann übrigens bis zu 60 Grad Celsius erreichen.

Die Grüner Holländer Gartencenter wünschen viel Erfolg beim Kompostieren – Ihre mit Humuserde verwöhnten Pflanzen werden Ihre Mühe in der nächsten Saison belohnen!

Contact Us (header content) Sliding Panel

Kontakt

Grüner Holländer Pflanzencenter und Gartencenter – zwei Mal in Berlin!

Sollten Sie Fragen zu unseren Pflanzen haben, nutzen Sie bitte einfach unser Servicetelefon –
unter der Telefonnummer 030 – 91 74 58 11 stehen Ihnen unsere Pflanzen-Profis gerne Rede und Antwort.

Schreiben Sie uns

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen. (Pflichtfeld)

Berlin-Pankow

Straße vor Schönholz 30,
13158 Berlin-Pankow

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 9:00 – 18:30 Uhr
Samstag 9:00 – 18:00 Uhr
Sonn- und Feiertags 10:00 – 15:00 Uhr

Berlin-Reinickendorf

Auguste-Victoria-Allee 12,
13403 Berlin-Reinickendorf

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 9:00 – 18:30 Uhr
Samstag 9:00 – 18:00 Uhr
Sonn- und Feiertags 10:00 – 15:00 Uhr

Suche